Welcher Tarif für wenig labern und viel surfen?

Veröffentlicht: 21. April 2010 in Android
Schlagwörter:, , , , , ,

Nachdem die Fragen nach System und Gerät geklärt waren, ging es nun um die Auswahl eines passenden Tarifs. Meine D1-Rufnummer habe ich (samt meinem ersten Handy, dem legendären Nokia 1610) bereits seit Januar 1997 (!) und sie gehört noch zu den schön kurzen 7stelligen Nummern mit 0171-Vorwahl. Die wollte ich natürlich nicht aufgeben.

Die Nummer aus dem damaligen Handyvertrag war mittlerweile zur Xtra-Card geworden, da ich ziemlich wenig telefoniere. Nun aber wollte ich sie wieder auf einen 24-Monats-Vertrag umstellen, um das Milestone vergünstigt zu bekommen.

Meine Erkundigungen im Vodafone-Shop, wie eine Portierung der Nummer von D1 zu D2 (aka Vodafone) ablaufen würde, bestätigten mein Bauchgefühl, doch lieber bei D1 (aka T-Mobile) zu bleiben. Da aber „Timo Beil“ 😉 mir kein Milestone verkaufen wollte, ging ich zu Phonehouse in Bonn. Mit Phonehouse hatte ich schon mehrfach gute Erfahrungen gemacht.

Fleißiges Wälzen der Prospekte von Telekom und Phonehouse brachten mich auf das Ergebnis, es mit einem Combi Relax 60 Tarif zu versuchen und diesen mit der Zusatzoption „Modem Nutzung“ aufzubohren, so dass ich gut 3 GB monatliches Datenvolumen habe, 60 Frei-Minuten und keine Frei-SMS. Es hat mich einfach nicht überzeugt, für ein paar SMS und Minuten mehr auf den nächsthöheren Tarif (Combi Relax 120) zu wechseln.

Für monatlich 20 Euro mehr bekäme ich zwar 40 Frei-SMS (im Wert von 7,60 Euro bei 0,19 Euro pro SMS) und 60 weitere Frei-Minuten (im Wert von 17,40 bei dem Minutenpreis von 0,29 Euro in den kleineren Relax-Tarifen). Doch würde ich diese Kontingente vermutlich nur selten ausnutzen, und lohnt sich der Aufpreis für mich nicht. Lieber tue ich eine billige Prepaid-Karte (z.B. Congstar) in mein bisheriges Handy und telefoniere dann damit für 9 Cent pro Minute in alle Netze, sobald meine 60 Frei-Minuten aufgebraucht sind.

Die „Modem-Nutzung“ (Tethering) mit 3GB zusätzlich wollte ich übrigens auch deshalb haben, weil das Milestone auch meinen demnächst auslaufenden Surfstick-Vertrag ersetzen soll. Statt USB-Stick werde ich dann das Telefon an den Computer anschließen, wenn ich unterwegs mit Netbook oder Notebook online gehen möchte. Mal sehen, wie gut das funktionieren wird – darüber gibt es dann beizeiten auch einen Blog-Artikel.

Um kurz nach 18 Uhr betrat ich also letzte Woche das Phonehouse in Bonn. Um kurz vor 19:30 hatte ich mein Milestone in der Einkaufstüte und meine Xtra-SIM-Karte (noch im alten Handy) funkte nun wieder als D1-Vertragskarte, so dass ich die ersten meiner 60 Freiminuten verplempern konnte. Herzlichen Dank an die freundlichen Damen und Herren bei Phonehouse, die sich – trotz leichter Computerprobleme bei der Umstellung von D1-Xtra auf Phonehouse-D1-Vertrag – sehr intensiv bemüht haben, dass ich mein Milestone noch am gleichen Tag mit nach Hause nehmen konnte. Euer Service war vorbildlich und sehr weiter zu empfehlen. Hätte ich mich für einen anderen Anbieter entschieden, so würde ich mich vermutlich noch heute mit Portierungs-Formularen etc. herumärgern. Dank Phonehouse war aber nach 80 langen Minuten alles in Butter und der Meilenstein in der Tüte.

Zuhause dann: SIM-Karte und Akku rein, Ladegerät angeschlossen, etc. Wie es dann weiterging, erzähle ich morgen.

Advertisements
Kommentare
  1. rolandroid sagt:

    So, nun ist bekannt, dass ich knapp 50 Euro Grundgebühr zahle für 60 Minuten Telefonieren und für 3,1 GB surfen (auch mit dem angeschlossenen) Notebook. Wo hätte ich das billiger haben können (mit Rufnummern-Mitnahme und ordentlichem Netzausbau)? Vorschläge gerne als Kommentar. Oder was Euch sonst so zu dem Artikel einfällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s