iPhone 4

Veröffentlicht: 21. Juli 2010 in Android
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Wem das Nikon-Canon-Bashing zu langweilig wird, kann sich bekanntlich einem moderneren Glaubenskrieg anschließen, der großen iPhone-Android-Schlacht. Seit die Firma Apfel das neue Eifon 4 vorgestellt hat, gab es eine Menge darüber zu lesen. Hier einige Gedanken dazu:

Tatsächlich kamen schon nach wenigen Tagen die ersten iPhone4-Benutzer auf die kuriose Idee, ihr Smartphone auch zum Telefonieren verwenden zu wollen. Ständig nur Apps runterladen und testen wird ja bekanntlich auf Dauer auch etwas langweilig (zumal der iPhone-Screen ja kaum individuell konfigurierbar ist), und ggf. hat man ja einige Freiminuten als Beigabe zum Internetvertrag des Phones, die man nicht verfallen lassen möchte. Also vielleicht mal telefonieren? Warum nicht…

Nun stellte sich heraus, dass das schicke Design des neuen Apfeltelefons nicht ganz alltagstauglich ist, weil nämlich die Antenne gleichzeitig der Außenrahmen und damit der Handgriff des Gerätes ist. Etliche User klagten über Verbindungsabbrüche beim Anfassen der Antenne (also des Geräts). Für schlechte Telefoniequalitäten hätten sie natürlich auch ein Milestone kaufen können – auch wenn der durchschnittliche Iphone-User sich mit Android nicht anfreunden kann, weil ihm das System zu viele Individualisierungsmöglichkeiten bietet und er sich nicht als Geisel von Apple fühlen kann (siehe auch Stockholm-Syndrom).

Inzwischen hat Apple reagiert und den Usern eine kostenlose Schutzhülle zur Behebung des Antennenproblems angeboten. Hier eine Abbildung des neuen iPhone mit der Schutzhülle:
http://www.b3ta.com/board/10127985

Wem diese Version etwas zu sperrig ist, der kann sich vielleicht mit folgender Geschäftsidee anfreunden. Warum nicht simple Pflasterstreifen als Iphone-Antennen-Problemlöser verkaufen:
http://bits.blogs.nytimes.com/2010/07/21/a-joke-iphone-sticker-turns-into-a-business/

Android-Entwickler haben sich des Problems übrigens inzwischen auch angenommen. Im Android Market gibt es mehrere Apps, die das iPhone 4 simulieren: Sobald man das Gerät senkrecht hält (also beispielsweise ans Ohr), geht die Verbindungsstärke in den Keller oder die Verbindung wird getrennt. In diesem Punkt kann Android also locker mit dem iPhone 4 mithalten – und der gewünschte Verbindungsabbruch funktioniert dann sogar MIT Schutzhülle.

Noch einen weiteren witzigen Link möchte ich Euch nicht vorenthalten: Ein Youtube-Video mit einem typischen Dialog im Handyshop. Ist zwar englisch, aber vielleicht macht ja mal ein Fan eine deutsche Übersetzung (dann bitte Link unten in den Kommentaren posten). Hier also der typische Iphone-Kunde im Gespräch mit einem kenntnisreichen Verkäufer:
http://www.youtube.com/watch?v=FL7yD-0pqZg

Nun etwas Ernsteres: Einen Bildschirm, der bei Sturz zu Bruch gehen kann, hat wohl jedes Smartphone. Aber das iPhone 4 toppt auch hier die Mitbewerber, denn bei ihm kann auch die Rückseite in Scherben zerspringen:
http://twitpic.com/27a7c0

Mit diesem traurigen Foto beende ich diesen Artikel zunächst. Weitere passende Links zum Thema könnt Ihr oder ich in den Kommentaren ergänzen. Bin gespannt, was sich da noch an Kreativem findet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s