Lesetipp: Stollbergs Inferno

Veröffentlicht: 12. Mai 2011 in Weltanschauliches
Schlagwörter:, , , , , ,

Buchcover "Stollbergs Inferno" von Michael Schmidt-SalomonGerade ausgelesen: Stollbergs Inferno von Michael Schmidt-Salomon. Ein kurzweilig zu lesendes Buch, dessen Witz darin besteht, die Vorstellung einer christlichen (Vor-)Hölle quasi wörtlich zu nehmen. Stellenweise ziemlich derb, aber insgesamt doch unterhaltsam.

Wer das Buch aufschlägt, dem begegnet zunächst folgender Spruch: Das stärkste Argument gegen Gott – wäre der Beweis seiner Existenz. Und diese Aussage trifft den Kern dieses „philosophischen Groschenromans“, wie er auf der Rückseite genannt wird. Zur Verdeutlichung steht noch vor dem Roman ein Bibelzitat (Markus 9,42-48) das in warmen Worten das Höllenfeuer schildert.

Damit sind wir bei der Buchbeschreibung. Da es ein Paperback ist, steht der „Klappentext“ auf der Rückseite. Gibt’s dafür eigentlich einen korrekten Namen, außer vielleicht Rückseitenbuchbeschreibung? Wie auch immer, hier ist die Beschreibung des Inhalts:

Der Religionskritiker Jan Stollberg stirbt während einer Vorlesung und findet sich zu seinem maßlosen Erstaunen in der christlichen Vorhölle wieder. Wie er sind dort alle Philosophen gefangen, die aufklärerisches Gedankengut vertreten haben. Der unmittelbar bevorstehende Abtransport Feuerbachs zur „Himmlischen Rampe“ wird für die gepeinigten Gefangenen zum Anlass, die höllischen Zustände nicht länger nur zu interpretieren, sondern sie zu verändern. Sie planen den Aufstand gegen die Diktatur Gottes…

Wer die Leserbewertungen auf Amazon durchliest, merkt schnell, dass dieses Buch polarisiert. Insgesamt überwiegen aber die positiven Kundenrezensionen. Wer sich nicht wirklich „einen rasanten Überblick über 500 Jahre Kulturgeschichte“ erhofft, und wer das katholische Weltbild durchaus mal in mittelalterlicher Auslegung überzeichnet wahrnehmen möchte, der wird an dem Buch seinen Spaß haben. Ich würde ihm 4 von 5 Sternen geben, aber ich bin ja nicht der Schöpfer des Weltalls…

Links zum Buch:

Und nun viel Spaß in der Vorhölle…

Advertisements
Kommentare
  1. Predrag sagt:

    KLASSE! Hoffentlich ist das Buch nicht sehr teuer, so dass ich es mir leisten kann. Vielen Dank für den Hinweis! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s