Hochbahn, Baumwall

Veröffentlicht: 26. Juni 2011 in Bahn und Wahn, Fotografie
Schlagwörter:, , , , , ,

Heute gibts keine Fake-Ansagen, sondern nur ein nettes Foto von der Hamburger Hochbahn, Station Baumwall. Mir gefällt das Foto jedenfalls ganz gut. Und man kann erkennen, warum die U-Bahn in Hamburg „Hochbahn“ heißt:

Hochbahn Hamburg, Baumwall

Also, wie man sieht, muss eine U-Bahn nicht immer unterirdisch fahren. Das „U“ steht nicht für „unterirdisch“, sondern für „unabhängig“ vom Individualverkehr. Eine richtige U-Bahn wie diese hier hat (im Gegensatz zu Stadtbahnen wie z.B. in Köln und vielen anderen Städten) keine Bahnübergänge und Kreuzungen mit anderen Verkehrsteilnehmern.

In Deutschland haben nur Berlin, Hamburg, München und Nürnberg richtige U-Bahnen. In Städten mit Stadtbahnsystemen hingegen ärgert man sich über verbotswidrige Linksabbieger, mp3taube Rotgänger, Schranken-Ignoranten, etc. Dafür haben Stadtbahnsysteme gegenüber U-Bahnen andere Vorteile: billigere Trassenführung, Blinker zum Grüßen der Kollegen, Teilen des Fahrwegs und Fahrtempos mit Radfahrern und vieles mehr.

Advertisements
Kommentare
  1. Torsten sagt:

    In München fährt die U-Bahn (es ist/war mal die U6) in den Außenbezirken teils auch als Hochbahn. Und Köln, diese lustige Rheinmetropole, beliebte ja ein Demo-Diorama in 1:1 zu bauen für den Unterschied Straßenbahn, U-Bahn, Hochbahn. Zu finden auf der Linie 13…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s