Gestern und heute habe ich die neue Hemnes-Kommode von Ikea aufgebaut. Und nun haben meine schöneren Exemplare der Würfelsammlung ein neues Zuhause. 🙂

Am besten beschreibe ich den Inhalt mal spaltenweise:

Vorne links sieht man zwei Dreieckspyramiden (Tetraeder). Dies sind der Pyramorphix und der Pyraminx. Dahinter die zwei „Klackerwürfel“ Skewb und Octagon Skewb. Ganz hinten links sieht man den Rainbow Cube 7 Colors von Cubikon.

Die zweite Spalte beginnt vorne mit Rubiks Tower, diesem 2x2x4 Teil mit Shapeshifting. Dahinter einige Cuboids, zunächst der 2x2x3, dann der 3x3x1 und der 3x3x2 (den 3x3x4 hab ich im Rucksack, daher ist er hier nicht dabei). Als Abschluss dieser Spalte sieht man noch den den Metall-Würfel, den ich vielleicht demnächst mal mit metallischer aussehenden Stickern bekleben werde (ist ja bald Adventszeit…).

Die mittlere Spalte beginnt mit zwei Mini-Würfeln (3er und 2er), dann mein sehr geschätzter Bandaged-3×3 in Plexiglas-Optik. Es folgen 4er und 5er Cubes. Dahinter versteckt sich noch ein neuer und originalverpackter Dayan als Reserve, etc.

Die nächste Spalte (zweite von rechts) beginnt mit dem 2×2 Dodekaeder und dem Mf8-Megaminx (den ich bald durch einen Dayan Megaminx ersetzen werde). Dann kommt der Fisher Cube (45° – daneben erstrahlt hell der Fisher Cube Crazy mit ca. 30°-Winkel). Hinter dem 45°-Fisher Cube kommt der Walzenwürfel (manchmal auch Zaubertonne genannt). Und ganz hinten sieht man noch meinen HGK-Würfel, der auf den hier nicht sichtbaren anderen Flächen Fotos trägt.

Bleibt noch die rechte Spalte: Die ersten beiden sind quasi das gleiche Puzzle auf 3×3-Basis, einmal in alt und einmal neu. Unterschied ist lediglich die Form der vierfarbigen Centersteine. Bei Cubikon heißt dieses Puzzle Rhombic Diamond. Hinter diesen beiden 3er-Varianten folgt noch eine weitere: Der eben schon erwähnte Fisher Cube Crazy. Dahinter liegt ein normaler 2×2. Und ganz hinten rechts sieht man noch den berühmten Spiegelwürfel (Mirror Cube).

Wie gesagt: Das ist nicht die komplette Sammlung, sondern nur die schönsten Stücke. Eine Momentaufnahme meiner neuen „Zauberwürfelgarage“, sonst nichts. Es fehlen noch einige 3×3-Cubes, die ich in diversen Jackentaschen oder im Wohnzimmer zum „Fernsehcuben“ liegen habe. Ebenso der erwähnte 3x3x4, meine zwei umgebauten Würfel mit Tiles statt Stickern (verliehen), zwei Void Cubes (davon einer verliehen…) und halt alles, was noch in der Kiste bleiben muss, weil es zu groß oder nicht dekorativ genug ist (z.B. mein Labyrinth-Würfel).

Jedenfalls wird mir vorerst nicht langweilig – selbst nicht bei Stromausfall. 😉 Zu knobeln gibts genug.

Advertisements
Kommentare
  1. Predrag der Würfel-Antitalent sagt:

    Ai ai ai ai ai… So viele Würfel… Und du hast sie alle geschafft? Mein Maximum liegt bei einer Seite von einer Würfel 😀 – zu mehr hat’s mir an IQ-Zahlen gefehlt. :))))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s