Türchen 4 im Zauberwürfel-Adventskalender: 2 Schachbrett-Seiten (mit Daumentrick)

Veröffentlicht: 4. Dezember 2012 in Plastikknobelkram
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Knarzend und quietschend öffnet sich Türchen 4 dieses Zauberwürfel-Adventskalenders. Wie am ersten Tag ist es ein Schachbrettmuster, aber diesmal nur auf 2 gegenüberliegenden Seiten:

Mit wenig Zügen kann man es wie folgt erzeugen:

U2 M2 E‘ S2 D‘ U‘ (y‘)


Das eingeklammerte y‘ (also eine Drehung des gesamten Würfels um 90° im Gegenuhrzeigersinn um die senkrechte Achse) braucht man natürlich nicht auszuführen. Sie ist nur nötig, damit die Lage auf dem Foto wieder stimmt. Man könnte auch schreiben:

U2 M2 E‘ S2 U‘ u‘

Eine noch kürzere Folge als diese 6 Züge für das Muster „2 Schachbrett-Seiten“ ist mir nicht bekannt. Die meisten Leute benötigen deutlich mehr Züge, die aber dafür wesentlich einfacher auswendig zu lernen sind:

(R2 y) 12mal

Also immer die rechte Ebene um 180° drehen und dann den kompletten Würfel um 90° um die senkrechte Achse. Nach 12 Zügen (also 3 Runden um den Würfel) sind die anderen Seiten wieder vollständig hergestellt und das Schachbrettmuster fertig.

Man kann es aber auch wie folgt machen, was uns einen kleinen Trick ermöglicht. Zunächst die Zugfolge:

(R2 F2) 3mal, y2, (R2 F2) 3mal

R2 F2 dreimal ausgeführt tauscht zunächst nur die beiden Kanten vorne und rechts mit ihren Kollegen der Unterseite. Dann wird der ganze Würfel 180° um die senkrechte Achse gedreht und anschließend werden mit der gleichen Zugfolge die beiden anderen Kanten ebenfalls mit ihren Partnern getauscht.

Wenn das Prinzip soweit klar ist, kommt jetzt der Daumentrick:

Der linke Daumen greift die untere Kante der Vorderseite, der linke Zeigefinger die obere Kante der Vorderseite.

Und der rechte Daumen greift die obere Kante der rechten Seite, der rechte Zeigefinger die untere Kante der rechten Seite.

Ohne loszulassen, machen wir nun den eben beschriebenen Zug: R2 F2  R2 F2  R2 F2. Man wird schon merken, in welche Richtung sich das Handgelenk jeweils drehen lässt und in welche nicht. Der Zug geht ganz geschmeidig. Am Ende ist der linke Daumen oben und der rechte Daumen unten.

Wenn man zuvor einem Zuschauer gesagt hat, er solle darauf achten, dass man den Würfel nicht loslässt, so ist dieser fast immer ziemlich verblüfft, wenn sich die Farben unter den Fingern ohne Loslassen anscheinend geändert haben. Denn fast jeder merkt sich nur „1 Daumen und 1 Zeigefinger oben“, aber nicht welcher Daumen und welcher Zeigefinger. Am Ende der Zugfolge sieht es für die meisten so aus, als hätten sich die Farben unter den Fingern getauscht.

Gewöhnlich kann man dann auch den Würfel drehen und die beiden anderen Kantenpaare mit dem gleichen Trick wenden, ohne dass der Betrachter dahinterkommt. Und dann in 2 Etappen das Muster mit dem Trick wieder entfernen. Beim dritten oder vierten Mal kommen aber viele dahinter, dass die Hände komplett ihre Position gewendet haben.

Entfernen lässt sich das Muster natürlich mit den gleichen Zugfolgen, die die Kantensteine einfach wieder zurücktauschen. Sucht Euch aus, ob Ihr dazu die kürzeste, die einfachste oder die originellste Methode verwenden möchtet. Ihr kennt ja jetzt alle drei.

Das 2-Schachbrettseiten-Muster funktioniert natürlich auch auf dem 3x3x1 Floppy-Cube:

kerze-zauberwuerfelmuster04

Advertisements
Kommentare
  1. […] Türchen 4 im Zauberwürfel-Adventskalender: 2 Schachbrett-Seiten (mit Daumentrick) […]

  2. RoFrisch sagt:

    Hier das Video zum Muster 4 – inklusive Daumentrick:

  3. […] Türchen 4 im Zauberwürfel-Adventskalender: 2 Schachbrett-Seiten (mit Daumentrick) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s