700x700-5er-rahmen200x200-5er-5x5x5Endlich gibt es hier im Blog nun auch eine Anfängerlösung für den „Professor’s Cube“, den 5x5x5. Zunächst als etwa halbstündiges Video, das alle nötigen Arbeitsschritte in einem Rutsch erklärt. Es baut auf der Anfängerlösung für den normalen Zauberwürfel (3x3x3) auf, und auf den schon gezeigten Zügen für den 4x4x4 (Rubik’s Master Cube).

Zunächst werden die 9 Centersteine jeder Farbe zusammengebracht, dann werden die jeweils 3 gleichfarbigen Kantensteine zueinander sortiert (ab Minute 12). Ab dann verhält er sich wie ein normaler 3x3x3, wenn man nur noch die äußeren Ebenen dreht.

Im 3x3x3-Teil zeige ich dann zusätzlich noch, wie man das Sortieren der unteren beiden Ebenen mit Hund, Katze, Maus Krokodil, Tiger und Adler (gemäß RiDo‘ Hunting Story) schneller erledigen kann als Ebene für Ebene.

Hier das komplette Video mit all diesen Schritten in 31 Minuten:

.
Vermutlich mache ich daraus bald auch eine geschnittene Version mit zusätzlichen Anmerkungen zu den einzelnen Teilen. Schaumermal.

Für Fragen, Lobeshymnen und Anregungen steht wie immer die Kommentarfunktion bereit.

Advertisements
Kommentare
  1. Jule sagt:

    Hallo,
    Ich habe folgendes Problem: Ich habe alle Kanten gebildet, allerding passen sie farblich nicht an das Center, d.h. sie haben eine umgekehrte Farbkombi. Wenn ich die Kanten nach dem Prinzip vom 3x3x3 Würfel kippe, sind anschließend schon eingepasste Kanten wieder zerstört. Woran liegt das und wie kann ich das beheben?
    Danke im Voraus

    • RoFrisch sagt:

      Du meinst, ein korrekt gelöster Kanten-Block von 3 Kantensteinen steht genau falsch herum? Auf dem 5x5x5? Hmm… war der Würfel vielleicht mal zerlegt, und eine mittlere Kante wurde falsch eingesetzt?
      Oder hab ich das falsch verstanden?

      • Jule sagt:

        Ja, genau. Du hast das schon richtig verstanden. Ich hab den Würfel erst seit kurzem und auch als Neuware gekauft, also zerlegt wurde der bisher nicht. Ich hab jetzt jedenfalls nochmal einen neuen Versuch gestartet und gleich beim Bilden der Kanten darauf geachtet, dass sie an das Center passen. Ich hoffe so funktioniert es dann am Ende.
        Danke trotzdem und eine schöne Adventszeit:)

  2. Simon sagt:

    Es scheint ein Trick zu geben um die 2 Ebene schon mit der oberen Ebene zu lösen. Dies hast du kurz im Video vom 5*5*5 anfängerlösung angerissen.
    Könntest du die mal in bem Viedeo verständlich zeigen.

    • RoFrisch sagt:

      So schön wie RiDo kann ich es nicht erklären, oder ich muss zumindest mal einen Gummiadler, Gummitiger und ein Gummikrokodil besorgen. Bis dahin musst Du mit der englischen Version von RiDo auskommen:

  3. Kay sagt:

    Hallo Roland,
    Wie tausche ich alle 3 Steine von einer Kante wenn sie zum Schluss falsch orientiert sind?
    Gute Arbeit. Respekt. Viel Erfolg weiter hin.

    • RoFrisch sagt:

      Hallo Kay, bist Du sicher, dass der Würfel „lösbar“ ist, also vor dem Vermischen korrekt war? Oder ist er evtl. falsch zusammengebaut worden?
      Da es beim normalen 3x3x3-Würfel keinen Zug gibt, um eine einzelne Kante zu wenden, nehme ich mal stark an, dass es hier das gleiche Problem ist.

      • Kay sagt:

        Hallo Roland Danke für deine Antwort. Der Würfel ist lösbar. Habe es mittlerweile hinbekommen. Habe es mit einem F R U R‘ U‘ F‘ gelöst. Mit dem OLL Parity kann ich beim 4x4x4 ein Kantenpaar tauschen wenn es falsch orientiert ist. Beim 5x5x5 tausche ich mit dem Zug die zwei äußeren Steine und der mittlere bleibt wie er ist. Nun dachte ich es gibt einen Zug der gleich alle 3 Steine tauscht.
        Was sind so deine schnellsten Zeiten bei den Cubes?
        Wie löst man einen 3x3x3 in 5 Sekunden?
        Wo kaufst du deine Würfel und welche Modelle?
        Danke

  4. Florin Eders sagt:

    ich krieg den Algorithmus bei Minute 24 einfach nicht hin… 😦 mach ich da was falsch?? brauche Hilfee 🙂 😮

    • RoFrisch sagt:

      Vor Allem machst Du falsch, doppelt zu posten, bevor ich freigeschaltet und geantwortet habe. 😉

      Die Antwort zu Deinem Problem steht bei Deinem vorigen Kommentar. Gruß, Roland

  5. Florin Eders sagt:

    mach ich da was falsch? den Algorithmus ab Minute 24 bekomme ich einfach nicht hin??
    Hilfeee 🙂 😮

    • RoFrisch sagt:

      Offenbar machst Du da was falsch. Ich kann natürlich von hier nicht sehen, wie Du den Zug ausführst. Beachte vor Allem, dass die Züge r und l jeweils NUR den inneren Layer drehen, also die Ebene, deren Kantensteine getauscht (und damit gewendet) werden.
      Wie löst Du denn den entsprechenden Parity-Fall beim 4x4x4-Würfel?

  6. […] lässt er sich der 7x7x7 wie der 5x5x5, nur muss man etwas mehr Kanten und viel mehr Centersteine sortieren. Aber die Züge sind im […]

  7. Philipp sagt:

    hi Roland

    Bei mir sind nicht alle Kanten gepaart…sprich die Kante innen ist falsch geflippt und die außen sind schon richtig…

    • RoFrisch sagt:

      Versuch mal, den Zug anzuwenden, der beim 4×4 das komplette Kantenpaar flippt. Der müsste beim 5×5 dazu führen, dass die äußeren Kantensteine tauschen und damit so herum liegen wie der mittlere Kantenstein.
      (r2 B2 U2 l) (U2 r’ U2 r) (U2 F2 r F2) (l’ B2 r2)

  8. mats2404 sagt:

    Hallo Roland,
    ich habe deine Homepage ein wenig überflogen. Ich finde gut, dass du mit dem Thema ZJ recht offen umgehst. Ich habe auch 20 Jahre Freie evangelische Gemeinde hinter mir unfreiwillig aus Familientradition. Viele Dinge sind bei mir noch nicht aufgeräumt und durch viel lesen von guten Büchern versuche ich die Geister in mir zu demaskieren, insbesondere Wertigkeiten, Erbschuld , Sünde alles gute kommt von Gott , beten hilft immer, Unterwerfung nur der Glaube ist wichtig und das Gebet verzeiht alles. Sünde Wertigkeit Schuldgefühl Minderwertigkeit ein ewiger Kreislauf.
    Aber jetzt zum Thema. Der 5×5 Würfel. Der Spickzettel 4×4 hilft mir leider bei dem 5×5 nicht weiter. Über das Video geht manches aber nicht alles . Kannst du nicht vielleicht auch einen Spickzettel für den 5×5 machen oder kann ich dir Fotos zukommen lassen, damit du sehen kannst wo es bei mir hapert ?
    lg
    Mats

    • RoFrisch sagt:

      Ja, schick mir mal die Fotos und schreib ein paar Zeilen dazu. Auf der oben links eingetragenen Seite „Über mich“ gibt es einen Link zum Impressum, wo man eine eMail-Adresse von mir findet.
      Gruß, Roland

  9. mats2404 sagt:

    Hallo Roland,
    vielen Dank erstmal für deine schnelle Antworten. Den 4×4 Würfel kann ich lt. deiner Anleitung nun lösen. Mein Problem ist nun der 5×5. Konkrete Probleme. Ich habe versucht, die Sonderfälle des 4×4 auf den 5×5 anzuwenden und bin leider gescheitert. Problem :Die letzten beiden Kantenpärchen. Egal wie sie auch immer stehen entweder über Kreuz gegenüber oder falsch orientiert. Hier endet leider mein 5×5. Könntest du bitte einmal zeigen, wie ich das regeln kann. Am liebsten wäre mir , wenn du es kurz verschriften könntest. Konkret wie bringe ich die letzten Kantenpaare zusammen und wie kippe ich ?
    Danke
    Lg
    Mats

  10. Tom Zipperle sagt:

    Ah 🙂 stimmt natürlich, trotzdem vielen Dank für deine Antwort. Dein Blog hat mich in der Welt der Würfel sehr viel weiter gebracht, tausend Dank für die vielen tollen Tutorials 🙂

  11. Tom Zipperle sagt:

    Danke 🙂 Ja es fkt. auch ohne mitdrehen, aber das ist vermutlich alles reine Formsache.
    Was mir noch aufgefallen ist, schau mal das Video an bei ca. 23:17 ca. wo du r2 machst, ist das nicht r’2? oder bin ich total deppert, vom vielen drehen :D.

    • RoFrisch sagt:

      Da R2 und R’2 auf einem Würfel das gleiche Resultat ergeben, unterscheide ich dies nicht (und schreibe immer R2 wegen der besseren Lesbarkeit). Auf dem Megaminx o.Ä. mit 5 Positionen pro Runde sieht das natürlich anders aus. 🙂

  12. Tom Zipperle sagt:

    Hallo lieber Roland,

    eine Frage hätte ich bei ca. 21:21 zeigst du ja den Parity Move zum die Kanten überkreuz zu tauschen, warum drehst du dort die äußeren Reihen mit? Etwas später etwas bei 23:30 die äußeren 2 Kantensteine einer Kante drehst damit alle 3 richtig sind, drehst du Sie wiederum nicht.
    Ich vermute es liegt am B und F in diesem Algorithmus, ist das korrekt?

    Danke dir für das super Tutorial, bald wage ich mich an den 6x6x6 🙂

    • RoFrisch sagt:

      Richtig beobachtet, aber warum das so ist, hab ich gar nicht ausprobiert. Vielleicht würde das Überkreuz-Tauschen auch ohne Mitdrehen der äußeren Reihen funktionieren. (???) Probier’s aus, wenn Du magst. Einfacher finde ich es jedenfalls so wie gezeigt.

  13. Bangi sagt:

    Bin bei den letzten beiden kantenpaaren und komm da mit dem Video leider nicht weiter weil es viel zu schnell ist. Selbst mit stop und Play verlier ich immerwieder den überblick. Die Formeln liegen mir nicht so aber ich glauben ich Versuchs nochmal, seh ich das richtig das die Buchstaben in dem Fall immer auch die 2te Reihe von links und rechts aber auf die ersten von oben und unten angewandt wird?

    • RoFrisch sagt:

      Hi Bangi, gib doch mal bitte kurz die Spielminute im Video an. Mir ist nicht ganz klar, was Du meinst.
      Zur Notation: Großbuchstaben bezeichnen die jeweilige Außen-Ebene (also z.B. R = Rechts außen), während Kleinbuchstaben die daran angrenzende Innenebene bezeichnen (also z.B. r = zweite Ebene von rechts). Hilft Dir das weiter?
      Gruß, Roland

  14. Til sagt:

    Danke für die sehr gute Anleitung des 5*5*5 Würfels.

  15. Til sagt:

    nicht ganz. Könntest du das bitte mit den Abkürzungen schreiben?

  16. Til sagt:

    Könntest du bitte den Algo für das oben abgebildete Muster schreiben?
    Danke im Voraus

  17. […] dauert es länger als beim 4x4x4, den 5x5x5 zu lösen, aber wirklich schwieriger ist es nicht. Man muss halt jeweils 9 Centersteine einer Farbe […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s