Die N-Perms

Veröffentlicht: 2. September 2013 in Plastikknobelkram
Schlagwörter:, , , , , ,

Wie auch bei V-Perm und Y-Perm werden auch bei den beiden N-Perms zwei diagonal gegenüberstehende Ecken und 2 Kanten getauscht. Diesmal aber keine benachbarten Kanten, sondern gegenüberstehende:

cube-perms-n1Der N-Perm 1 tauscht die vordere rechte Ecke (der Oberseite des Zauberwürfels) mit der hinteren linken Ecke, und gleichzeitig die linke mit der rechten Kante. Und zwar so:

R‘ U R U‘ R‘ F‘ U‘ (F R U) R‘ F R‘ F‘ R U‘ R

notation-r_100 notation-u100 notation-r100 notation-u_100

notation-r_100 notation-f_100 notation-u_100 notation-f100 notation-r100 notation-u100

notation-r_100 notation-f100 notation-r_100 notation-f_100

notation-r100 notation-u_100 notation-r100

Auf Speedcubers.de wurde noch eine andere Variante für den ersten N-Perm empfohlen. Sie ist zwar ein kleines bissl kürzer, aber durch die enthaltenen L-Drehungen vielleicht nicht unbedingt schneller. Einfacher zu lernen finde ich sie auch nicht, aber hier ist sie:

U‘ R‘ U L‘ U2 R U‘ L R‘ U L‘ U2 R U‘ L

Nachtrag (Januar 2016): Man kann für den N-Perm 1 auch eine gespiegelte Variante der unten für N2 gezeigten genialen Zugfolge (r‘ D r U2) x5 verwenden, also:

(r D r‘ U2) x5 oder (l D‘ l‘ U2) x5

Soweit der erste N-Perm. Wenn genau die beiden anderen Kanten bzw. Ecken getauscht werden müssen, hilft der zweite N-Perm:

cube-perms-n2Der N-Perm 2 tauscht die Ecken vorne links und hinten rechts, sowie die linke und rechte Kante.

Man kann den Vergleich zwischen N-Perm 1 und 2 betrachten, wie man will: In der hier gezeigten Lage sieht es so aus, als würden  die anderen beiden Ecken getauscht, während beide Male die Kanten waagerecht getauscht werden. Stellt man sich den N-Perm 2 aber um 90° gedreht vor, dann sind die gleichen Ecken betroffen (VR mit HL, wie bei V, Y und N1), aber die beiden anderen Kanten (senkrechter Tausch).

Der N-Perm 2 lässt sich wie folgt ausführen. Er enthält 2 „Klein-L“-Drehungen:

R U‘ R‘ U l U F U‘ R‘ F‘ R U‘ R U l‘ U R‘

notation-r100 notation-u_100 notation-r_100 notation-u100 notation-lklein100

notation-u100 notation-f100 notation-u_100 notation-r_100 notation-f_100 notation-r100

notation-u_100 notation-r100 notation-u100 notation-l_klein100 notation-u100 notation-r_100

Genauso kann man natürlich auch den N-Perm 1 spiegeln, um eine andere Variante für den N-Perm 2 zu erhalten. Damit nicht nur L-Drehungen vorkommen, würde ich die zweite Zugfolge des N-Perm 1 empfehlen.
Aus U‘ R‘ U L‘ U2 R U‘ L R‘ U L‘ U2 R U‘ L wird dann:

U L U‘ R U2 L‘ U R‘ L U‘ R U2 L‘ U R‘

Nachtrag (Januar 2016): Genial einfach zu behalten und auch gar nicht so schlecht zu drehen ist folgende Variante des N-Perm 2. Ich verwende nur noch diese Zugfolge:

(r‘ D r U2) x5

cube-perms-v cube-perms-y cube-perms-n1 cube-perms-n2Damit sind nun alle Varianten bekannt, bei denen zwei Ecken diagonal tauschen und zusätzlich 2 Kanten. V-Perm und Y-Perm tauschen benachbarte Kanten, N-Perm 1 und 2 tauschen gegenüberstehende Kanten.

Nun sind wir mit den Perms für Fridrich-PLL fast durch. Was jetzt noch fehlt, sind die 4 verschiedenen G-Perms, die jeweils 3 Ecken und 3 Kanten tauschen (also quasi eine Kombination aus A-Perms und U-Perms sind). Sie werden im folgenden Artikel vorgestellt. Und danach werde ich eine Zusammenfassungs-Seite für alle Perms schreiben. Bitte noch etwas Geduld.

Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s