2014-08-13 12.13.21-1Der letzte Bestandteil meiner aktuellen Bestellung in Hongkong war dieser Aktivlautsprecher in Zauberwürfelform. Zwar hatte ich eigentlich ein anderes Modell bestellt, das einem Zauberwürfel ähnlicher sieht und nicht so dermaßen sinnlos von der Farbgebung ist. Aber meine Bestellung wurde zunächst aus unbekannten Gründen (mal wieder) nicht verschickt, und meine Beschwerde kam erst ca. 4 Wochen später, weil man ja zunächst mit einer mehrwöchigen Versandzeit rechnet. Zwar gab es eine gute Bearbeitung der Nachfrage und dann auch eine schnelle Versendung, aber der ursprüngliche Zauberwürfel-Aktivlautsprecher war leider nicht mehr lieferbar und ich stimmte dem Ersatz durch dieses Modell zu.

Der Würfel ist mit 70mm Kantenlänge ein ganzes Stück größer als ein normaler Zauberwürfel (57mm Kantenlänge). Was den Produktdesigner geritten hat, die Farben derart bescheuert auszuwählen (Ecken rot-rot-blau, zwei Schachbrett-Seiten rot-gelb nebeneinander, blau gegenüber von blau…), ist mir ziemlich unerklärlich. Vermutlich hat er noch nie einen echten Zauberwürfel in der Hand gehabt.

Wie man sieht, ist an einer blauen Kante und einer gelben Ecke jeweils ein Stückchen Kunststoff herausgebrochen. Kleiner Transportschaden wegen unzureichender Verpackung. Und damit der zweite Grund, warum ich den Hongkong-Versandshop hier in dieser Serie nicht namentlich erwähne. Stattdessen zeige ich lieber noch ein paar Ansichten des „Zauberwürfel“-Aktivlautsprechers:

2014-08-13 12.12.23-1 2014-08-13 12.13.03-1

2014-08-13 12.13.54-1 2014-08-13 12.12.45-1

Ein Ladekabel für den USB-Anschluss lag bei, aber leider kein Kabel für den Line-Eingang mit 3,5mm Klinkenstecker auf beiden Seiten. Gut finde ich, dass der Aktivlautsprecher eine Lautstärke-Wippe hat – bei meinem bisherigen Lautsprecher konnte ich nur am Mp3-Player regeln. Da dieser hier aber auch Speicherkarten bzw. USB-Sticks abspielt, war eine Lautstärkeregelung wohl unumgänglich. Gleichzeitig kann man mit der Wippe auch den abzuspielenden Titel auswählen (durch kurzes Tasten, während längeres Tasten die Lautstärke verändert).

Erste Tests mit MP3s auf dem gezeigten USB-Stick und auf einer Mini-SD-Karte aus dem Handy waren erfolgreich. Praktische Alltags-Erfahrungen habe ich damit noch nicht gesammelt – ich gehe aber eh davon aus, dass der Cube so hässlich ist, dass keiner der Leser hier erwägt, ihn auch zu bestellen… 😉

Auf der grünen Seite ist auch das Fach für den auswechselbaren Li-Ionen-Akku mit 1800mAh. Vermutlich wird der Aktivlautsprecher damit einige Stunden spielen, bevor er wieder über den Mini-USB-Eingang aufgeladen werden muss – ohne Ladekontrolleuchte, also am besten über Nacht.

Sollte der Lautsprecher-Cube sich insgesamt technisch bewähren, werde ich ihn vielleicht mal neu bestickern. Da die grüne Seite mit den Bedienelementen wohl am besten unbestickert bleibt, muss ich dann die gegenüberliegende Seite mit den Schall-Löchern blau stickern. Rot könnte ich dann eventuell auch noch stickerfrei lassen und müsste dann Orange auf die karierte Seite ohne Löcher aufkleben. Bleiben noch Weiß und Gelb für die beiden jetzt blauen Seiten. Ob sich der Aufwand lohnt, entscheide ich aber erst dann, wenn ich weiss, wie gut sich der Cube im Lautsprecher-Einsatz macht.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s