Umgebaute Speedcubes QiYi Warrior W

Veröffentlicht: 28. April 2017 in Plastikknobelkram
Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

Gestern ist wieder eine Bestellung aus Hongkong eingetroffen: 7 identische Speedcubes QiYi Warrior W. Den Vorgänger, QiYi Warrior (ohne W), kannte ich bereits. Nun also der Nachfolger mit W. Ein sehr günstiger, aber recht guter Speedcube.

Im Vergleich zum Vorgänger ‚ohne W‘ sieht man einige Unterschiede:

Die Farben des Warrior W sind heller. Auch sind die Centersteine beim Nachfolger angefast (angeschrägt).

Auch der Karton ist unterschiedlich. Das „W“ ist beim Warrior W deutlich vermerkt. Soviel also zu den beiden Warriors und ihren Unterschieden. Drehen lassen sie sich für meine Slowcuber-Ansprüche beide mehr als ausreichend gut.

Auf den Warrior W wurde ich durch 2 Videos aufmerksam. Zum Einen lobt CrazyBadCuber den Würfel über die Maßen. Und SpeedCubeReview zeigt, dass er mechanisch dem Valk3 entspricht. Und da er gerade bei Lightake im Angebot war, hab ich so viele bestellt, wie man in einer Bestellung zollfrei bekommen kann. 7 Stück für gut 20 Euro. Entweder zum Weiterverscherbeln, oder aber zum Umbauen. Und einen zum selber Speedcuben natürlich auch.

Also habe ich begonnen, die ersten beiden Cubes zu öffnen und auch die Einzelteile zu zerlegen:

Herausgekommen sind zwei Cubes, die dadurch verwirren, dass sie 5 Farben haben. Der eine hat zweimal gelb und der andere zweimal weiß. Dadurch gibt es jeweils 4 Kanten doppelt, und es kann beim Lösen zu Parity führen. Auch ist leicht verwirrend, dass es Ecken mit gleichen Farben, aber umgedrehter Anordnung gibt. Ständig baut man z.B. weiß-rot-grün dort ein, wo weiß-grün-rot hingehören würde…

Wenn man bei diesem Umbau eine simple R2-Drehung macht, bekommt man schon so was seltsames, wie man links sieht: Die weiße bzw. gelbe Fläche sieht noch immer okay aus, aber an den anderen Farben sieht man, dass mit dem Würfel irgendwas nicht stimmen kann.

Die nächsten beiden Cubes habe ich so umgebaut, dass sie jeweils nur 3 Farben haben. Bei dem ersten sind die jeweils gleichen Farben gegenüber, bei dem anderen benachbart. Dafür mussten schon einige Cubies mehr zerlegt werden.

Bis auf einen einzigen Stein ging das übrigens recht einfach. Aber dieser eine Kantenstein war wohl verklebt, oder es ist irgendwas in der Produktion dazwischengeraten; jedenfalls ließ sich eine Kante nur mit Messerchen und leichter Gewalt öffnen. In dem grünen Kantenteil steckte nun einer der Pins des gelben Gegenstücks. Nun musste ich einem weißen Kantenteil ein Beinchen amputieren. Aber beide betroffenen Kanten halten auch mit 3 statt 4 Pins gut genug zusammen, so dass ich keinen Kleber einsetzen musste.

So viel also zu meinen Umbauten aus dem QiYi Warrior W. Ein wirklich guter Speedcube, mit dem man aufgrund seines günstigen Preises auch einiges an Unsinn machen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s