Mit ‘2-Look-OLL’ getaggte Beiträge

Dieser Artikel ist veraltet. Die 2-Look-OLL-Züge findet Ihr jetzt im neuen Blog auf
https://freshcuber.de/fridrich-oll/
Hier der unveränderte alte Artikel:

notation-rklein100Auf Anregung des vielleicht ältesten würfeldrehenden Lesers in diesem Blog habe ich nun im Artikel Einführung in die Fridrich-Methode, Teil 1 die 7 verschiedenen 2-Look-OLL-Züge mit dreidimensionalen Drehbildern ausgestattet.

Es ist hoffentlich eine Hilfe für diejenigen, die mit der Notation alleine nicht so gut zurecht kommen und die Züge lieber plastisch abgebildet sehen.

Wie Ihr seht, erfülle ich Leserwünsche. 🙂 Vielleicht eine gute Gelegenheit, mal auf meine Fragen im Artikel „Was wollt Ihr eigentlich von mir?“ einzugehen…

Herzliche Grüße, Euer Roland

Werbeanzeigen

Von diesem Artikel gibt es eine neue Version auf
http://freshcuber.de/tutorial-2x2x2-bandaged/

200x200-2er-bandaged1x1x2Nachdem ich in einem früheren Artikel (bzw. Video) verschiedene einfache Varianten von Bandaged Cubes gezeigt hatte, möchte ich nun mit dem Kleinsten beginnen und eine Lösung für das Problem zeigen, wenn zwei benachbarte Steine fest miteinander verbunden („bandaged“) sind. Es ist wirklich keine große Sache: (mehr …)

Dieser Artikel ist veraltet. Die aktuelle Version findet sich in meinem neuen Blog unter folgender Adresse:
http://freshcuber.de/fridrich-oll-setup-moves/

Nachdem ich im Artikel von gestern die verschiedenen Züge vorgestellt habe, mit denen man bei der (vereinfachten) Fridrich-Methode auf der 3. Ebene des Zauberwürfels aus dem „gelben Kreuz“ eine „gelbe Fläche“ erzeugen kann (2-Look-OLL genannt), gibt es hier noch ein paar Hilfestellungen zum Lernen dieser 7 Zugfolgen mit den wunderschönen Namen Sune, L-Sune, Headlights, Chameleon, Blinker, Car und Bowtie. (mehr …)

Dieser Artikel ist veraltet. Die komplett überarbeitete Einführung zur Fridrich-Methode findet sich in meinem neuen Blog:
http://freshcuber.de/fridrich-oll/
Dort können auch weiterhin Kommentare zu diesem Artikel gegeben werden.

Wer schneller am Zauberwürfel werden möchte, wechselt gewöhnlich nach einiger Zeit von der Anfängermethode auf die Fridrich-Methode. Bevor man „Full-Fridrich“ kann, wo man (mit ziemlich vielen Zügen) die letzte Ebene in 2 Schritten lösen kann (OLL und PLL, also Orientierung und Anordnung der Steine der letzten Ebene), verwendet man gewöhnlich zunächst eine Vereinfachung: Man macht zunächst das „gelbe Kreuz“, indem man die Kanten der letzten Ebene so orientiert, dass ihre gelben Seiten nach oben zeigen (Schritt 3.1 in der Anfängerlösung). In welcher Reihenfolge sie angeordnet sind (3.2), spielt bei Fridrich zunächst keine Rolle.

spiegel-oll300x300Vorteil: Wenn das gelbe Kreuz bereits gemacht ist, gibt es viel weniger Züge zu lernen, die im nächsten Fridrich-Schritt dann auch die gelben Eck-Seiten nach oben drehen, also die Oberseite vollständig gelb erscheinen zu lassen. Es bleiben folgende 7 Fälle zu unterscheiden: (mehr …)