Mit ‘Fisher Cube’ getaggte Beiträge

Letzte Woche habe ich angefangen, jeden Tag einen anderen Würfel mit auf die Arbeit zu nehmen und auf dem Arbeitsweg bzw. an den Endhaltestellen zu lösen. Mal schauen, wie weit ich komme – hoffentlich mindestens bis 30. Dieser Artikel beschreibt die ersten 10 Tage bzw. 10 Würfel.

cubes-IMG_7608 cubes-IMG_76191. Tag: Crazy 2x2x3

Dieser Würfel gehört zu meinen interessantesten Neuanschaffungen. Da ich die Außenteile bereits wie beim normalen 2x3x3 (ohne den Kreis) lösen kann, wollte ich hier eine eigene Lösung finden, ohne nachzuschauen.

Erst nach einigen Tagen habe ich überhaupt mitbekommen, dass der Würfel sich auf den beiden Mittelebenen auch um 90° drehen lässt (dann muss man die Oberseite 180° drehen). Das unterscheidet ihn massiv vom oben verlinkten ‚ungleichen Zwillingsbruder‘. Inzwischen kann ich ihn lösen, aber weiss selbst nicht genau wie. 🙂

cubes-IMG_7598 cubes-IMG_75472. Tag: Mixup 4x4x4

Den MixUp Cube 4x4x4 habe ich häufig in meiner Tasche. Man kann ihn wie einen normalen 4x4x4 drehen. Oder man macht die zusätzlichen MixUp-Züge und vertauscht damit Kantenplätze und Centerplätze. Ein Kantenstein nimmt immer 2 Centerplätze ein – und blockiert damit bestimmte Drehungen.

Dieser Würfel macht richtig Spaß, ist ein Hingucker, und durchaus lösbar, wenn man den normalen 4x4x4 lösen kann. Lösungs-Video hier. (mehr …)

3x3x3-variantenInzwischen haben sich eine ganze Menge unterschiedlichster Varianten des 3x3x3-Standard-Zauberwürfels in meiner Schublade angesammelt. Es wird also höchste Zeit, diese mal in einem Video vorzustellen.

Alle diese Würfel lassen sich im Prinzip wie ein normaler Zauberwürfel lösen, also beispielsweise mit meiner Anfängermethode hier aus dem Blog. Unterschiede und Besonderheiten erkläre ich im Video. Bei Fragen zu einzelnen Modellen (oder anderen 3x3x3-Varianten) nutzt bitte die Kommentarfunktion.

Im Video sind Links zu den jeweiligen Würfeln (meist Beschreibung hier im Blog) eingeblendet. Wer das Video extern in Youtube öffnet, findet diese Links auch anklickbar in der Youtube-Beschreibung.

Und nun viel Spaß: 27 Würfel in 24 Minuten:

Gestern und heute habe ich die neue Hemnes-Kommode von Ikea aufgebaut. Und nun haben meine schöneren Exemplare der Würfelsammlung ein neues Zuhause. 🙂

Am besten beschreibe ich den Inhalt mal spaltenweise: (mehr …)

Gestern abend habe ich ihn zum ersten Mal gelöst – nach 30 Jahren! Jahrzehntelang lag er meist nur in der Würfelrestekiste – als unlösbares Einzelstück. Daneben der ebenfalls 1982 von mir gefertigte Pappwürfel mit der Schlangenlinie, wie sie im gelösten Zustand verlaufen soll.

Der Labyrinthwürfel galt damals, in den 1980ern, tatsächlich als ‚unlösbar‘, und ohne die Papphilfe dürfte es mich auch nach wie vor überfordern. Grund war m.E. damals hauptsächlich, dass mein damaliges Lösungssystem nicht streng nach Ebenen verlief, sondern etwas chaotisch aufgebaut war. Meine damaligen Bleistiftkritzeleien auf den Steinen habe ich gar nicht mehr beachtet, und sie sind auch keineswegs hilfreich gewesen. Es ist völlig egal, ob zwei gleich aussehende Steine vertauscht sind oder nicht. Es gibt nur wenige Parity-Fälle, die am Ende durch solche unsichtbaren Vertauschungen bzw. Verdrehungen auftreten können, und gegen diese gibt es leichte Abhilfe. Aber das wusste ich damals als würfelinfizierter Jugendlicher alles noch nicht.

Im Gegensatz zu manch einem LabyrinthCube, den man heutzutage fertig kaufen kann (z.B. bei Lightake), geht bei diesem Modell die ununterbrochene Linie nur ein Mal auf jede Seite. Dort durchläuft sie alle 9 Felder, bevor sie auf die nächste Seite übergeht. (mehr …)

200x200-fishercubeDer Fisher Cube ist ein 3x3x3 Spezial-Zauberwürfel, bei dem die Ebenen diagonal duch die Würfelform verlaufen. Wer den normalen Zauberwürfel lösen kann, stößt beim Fisher Cube nur auf wenige zusätzliche Problemchen:

  • Die 4 Mittelsteine der mittleren Ebene müssen in korrekter Lage eingebaut werden.
  • Bei den Kanten der oberen Ebene kann ein Parity-Problem auftreten, wenn eine ungerade Anzahl von Kanten nach oben zeigt.
  • Mein Exemplar des Fisher Cube ist wohl zu leichtgängig eingestellt. Im Video flutscht er mir öfters aus der Hand – aber in Minute 7 wird auch hierfür eine praktikable Lösung genannt. ;-D

Hier also Vorstellung und Lösung des Fisher Cube:

Meine Würfelsammlung, Stand März 2012Da ich inzwischen ständig gefragt werde, wie viele Zauberwürfel und Ähnliches Knobelzeugs ich eigentlich habe, und da ich meine Sammlung gerade sortiert habe, gibt es hier die Antwort als Foto „zum Selberzählen“. 🙂

Vorne rechts meine beiden SpeedCubes Dayan GuHong 2 (komplett gelöst, der Cube für Zuhause) und Dayan LunHui (F2L gelöst, für unterwegs).

Daneben – mit Würfel-im-Würfel-Muster – ein 1980er Billigcube. Soeben stelle ich fest, dass mein originaler allererster Rubiks Cube nicht auf dem Foto ist, weil er sich im Schreibtisch versteckt hatte. Also bitte 1 mehr zählen als hier abgebildet. Mit dem versuche ich gerade, das Parity-Problem beim Void-Cube zu verstehen. Mehr dazu später.

Es folgen mehrere Formvarianten des 3x3x3-Würfels: Walzenwürfel und dieses Vieleckdings, dessen Namen ich nicht weiß (beide 1980er). Dann (neu) der Fisher Cube (schräg) und der silbern spiegelnde Mirror Cube (originell). (mehr …)