Mit ‘Würfel im Würfel’ getaggte Beiträge

Das folgende Muster ist schon recht seltsam, aber beim Blick auf die zentralen Ecken doch ganz hübsch. Hier Türchen 20 des Zauberwürfel-Adventskalenders, „Zwei Würfel im Schachbrettwürfel“:

zauberwuerfel-muster20-cubepattern

Herstellen lässt sich dieses Spezialmuster wie folgt:

U R U2   R‘ D F‘   U2 B R‘   D2 L U‘   B D2 B‘   D‘

notation-u100notation-r100notation-u2-100notation-r_100notation-d100notation-f_100

notation-u2-100notation-b100notation-r_100notation-d2-100notation-l100notation-u_100

notation-b100notation-d2-100notation-b_100notation-d_100

(mehr …)

Das folgende Muster im Zauberwürfel-Adventskalender erinnert sehr an 2 Ringe (Muster 17) und 2 kleine Würfel im Würfel (Muster 14). Es ist eine Kombination aus diesen. Hier also Würfel im Würfel im Würfel – und auf der Rückseite das Gleiche:

zauberwuerfel-muster19-cubepattern

Der Algorithmus hierfür lautet:

U F‘ D   R F‘ U2   F2 U F   U‘ F2 B‘   D B R2   D2 F

notation-u100notation-f_100notation-d100notation-r100notation-f_100notation-u2-100

notation-f2-100notation-u100notation-f100notation-u_100notation-f2-100notation-b_100

notation-d100notation-b100notation-r2-100notation-d2-100notation-f100

(mehr …)

Ein schlichtes, aber schönes Muster verbirgt sich hinter Türchen 18 des Zauberwürfel-Adventskalenders: Der 2×2-Würfel im 3×3-Würfel. Und von der Rückseite gleich noch so ein Würfel im Würfel. Und das, obwohl es ja geometrisch eigentlich gar nicht geht, zwei 2er-Würfel in einem 3er-Würfel unterzubringen, weil ja beide den mittleren Platz im 3er-Würfel für eine ihrer Ecken beanspruchen würden. 😉 Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit haben die beiden Würfel im Würfel also in Wirklichkeit gar keinen innenliegenden Eckstein. 0:-) Hübsch sieht’s aber trotzdem aus:

zauberwuerfel-muster18a-cubepattern

Erstellen lässt sich dieses hübsche Muster mit folgenden Zügen:

U2 F‘ U‘   R U S‘   U‘ M‘ U‘   L U‘ F   R U2

notation-u2-100notation-f_100notation-u_100notation-r100notation-u100notation-s_100

notation-u_100notation-m_100notation-u_100notation-l100notation-u_100notation-f100

notation-r100notation-u2-100

(mehr …)

Das letzte Drittel des Xmas-Countups beginnt mit zwei verwandten Mustern. Türchen 17 in Rolands Zauberwürfel-Adventskalender enthält zunächst die 2 Ringe:

zauberwuerfel-muster17a-cubepattern

Um diese zwei Ringe um die diametral entgegengesetzten Ecken zu bilden, kann man diese Zugfolge verwenden:

M F2 M‘   E‘ F‘ E2   B R‘ E   S L S‘  U2

notation-m100notation-f2-100notation-m_100notation-e_100notation-f_100notation-e2-100

notation-b100notation-r_100notation-e100

notation-s100notation-l100notation-s_100notation-u2-100

(mehr …)

Zum 3. Advent gibt’s hinter Türchen 16 ein interessantes Muster (was auch sonst?). In der Android-App Rubik Cube, der ich viele der hier gezeigten Muster entnommen habe, heißt das folgende Muster „3 small bricks“. Besonders klein finde ich die Ziegelsteine aber nicht, da sie aus 2 Cubies bestehen. Und drei Cubies in einer Reihe hatte ich ja schon „Balken“ genannt (Muster 13). Nennt es wie Ihr wollt, hier ist Muster 16 aus Rolands Zauberwürfel-Adventskalender:

zauberwuerfel-muster16-cubepattern

Die Zugfolge für dieses Muster lautet:

F‘ R U2 L‘ U‘ L U2 R‘ U F

notation-f_100notation-r100notation-u2-100notation-l_100notation-u_100notation-l100

notation-u2-100notation-r_100notation-u100notation-f100

(mehr …)

Türchen 15 im Zauberwürfel-Adventskalender zeigt eine Variante des gestrigen Musters. Es heißt „2 Propeller“. Genaugenommen ist es nur eine Kombination aus Muster 14 und Muster 2. Weil ich es ganz hübsch finde, hat es trotzdem einen eigenen Platz in dieser Sammlung bekommen:

zauberwuerfel-muster15-cubepattern

Ausgeführt wird es so: Zunächst das Würfel-im-Würfel-Muster von gestern, und dann angehängt 4 Züge, die die Mittelsteine vertauschen:

L U2 L’   F D2 F’   L U2 L’   F D2 F’     E‘ M E M‘

notation-l100notation-u2-100notation-l_100notation-f100notation-d2-100notation-f_100

notation-l100notation-u2-100notation-l_100notation-f100notation-d2-100notation-f_100

notation-e_100notation-m100notation-e100notation-m_100

(mehr …)

Quietschend und knarrend öffnet sich Türchen 14 in Rolands Zauberwürfelmuster-Adventskalender. Diesmal gibt es zwei kleine Würfel im Würfel. Zwei diametral gegenüberliegende Ecken werden gedreht:

zauberwuerfel-muster14-cubepattern

Das Muster lässt sich recht einfach herstellen:

L U2 L‘   F D2 F‘   L U2 L‘   F D2 F‘

notation-l100notation-u2-100notation-l_100notation-f100notation-d2-100notation-f_100

notation-l100notation-u2-100notation-l_100notation-f100notation-d2-100notation-f_100

Wie man sieht, besteht der Zug aus zwei identischen Hälften, was das Auswendiglernen erheblich vereinfacht. Man könnte auch einfach schreiben: (L U2 L‘   F D2 F‘) 2mal.

(mehr …)