Mit ‘Lösung’ getaggte Beiträge

megaminx-dsc01953Hier möchte ich beschreiben, wie ich derzeit den Megaminx löse. Eine Seite insbesondere für meine Lieblings-Svenja  🙂 der Adventsmän heute am 1. Dezember einen Megaminx vorbeibringt (hoffentlich in einem Stück und nicht Einzelteile in 24 Fensterchen).

megaminx-dsc01993Ich bin zwar immernoch ein Anfänger auf diesem Dodekaeder namens Megaminx, aber immerhin habe ich meine Zeiten von gut 13 Minuten auf ca. 6-7 Minuten reduziert. Und übe weiterhin, um möglichst bei der Cubelonia 2017 sicher unter 6 Minuten zu sein. Vergesst also, was ich früher mal auf dem Megaminx-Spickzettel geschrieben habe. Inzwischen geht das schneller, übersichtlicher, einfacher, besser. Und zwar so:

  1. Weißer Stern
  2. Weiße Ecken mit dazugehöriger Kante
  3. Rote Kanten
  4. Rote Ecken samt ihrer Kanten
  5. Grüne, violette, gelbe, blaue Kanten und Ecken

Und dann nur noch die letzte Ebene. Das kommt dann auf der nächsten Seite:

  • Graue Kanten orientieren (Stern)
  • Graue Kanten positioneren
  • Graue Ecken orientieren
  • Graue Ecken positionieren

(mehr …)

Nach langer Zeit gibt es endlich mal wieder ein paar Videos. Das erste ist hier zu finden. Es befasst sich mit einer guten Alternative für die letzten beiden Lösungsschritte meiner Zauberwürfel-Anfängerlösung. Man spart sich damit Züge wie „Rulu-Rulu“, hat also weniger Lernaufwand. Und nebenbei kann man den folgenden Trick auch gebrauchen, wenn man gerade den passenden A-Perm oder E-Perm nicht auswendig kann. Schaut selbst, wie einfach es geht, 3 oder 4 Ecken der obersten Ebene zu tauschen:

Wie gefällt Euch das neue Finale meiner Zauberwürfel-Anfängerlösung? Es darf hier gerne kommentiert werden.

200x200-2x2x2Vor über 4 Jahren habe ich hier im Blog meine veraltete, völlig unzureichende, langsame und komplizierte Lösungsmethode für den 2er-Würfel erläutert. Mir war damals schon klar, dass das nicht das Gelbe vom Ei war. Aber die größeren Würfel haben mich mehr interessiert als dieser Winzling mit lediglich 8 Steinen. Ich konnte ihn irgendwie lösen, und das reichte mir zunächst.

Inzwischen habe ich mich aber mit dem Pocket Cube befasst und ein ordentliches Lösungssystem gelernt, die Ortega-Methode der Speedcuber. Zusammen mit einem guten 2×2-Würfel schaffe ich so (ohne auch nur annähernd die Drehgeschwindigkeit von Speedcubern drauf zu haben) Lösungszeiten zwischen 6 und 20 Sekunden. Und es ist gar nicht so schwer, wenn man zumindest die Grundlagen der Fridrich-Methode kann bzw. lernen will (man braucht nur T-Perm, Y-Perm und vielleicht noch 2-Look OLL). Ich versuche, es hier mit eigenen Worten (und Bildern) zu erläutern, wie ich den 2x2x2 in wenigen Sekunden löse:

1. Erste Fläche orientieren (Unterseite lösen)

DSC01861DSC01862Zunächst wird eine beliebige Seite gelöst – und zwar, ohne auf die Ränder zu achten. Also nicht den ganzen Layer, sondern lediglich die 4 Felder einer Seite müssen farblich stimmen. Deshalb ist „Lösen“ auch ein bissl viel gesagt; eigentlich macht man ja nur Orientierung des ersten Layers (OFL sozusagen, Orientation First Layer).

Man sucht am besten eine Farbe, mit der sich das möglichst leicht erreichen lässt. Im Beispiel links würde sich z.B. orange anbieten, denn mit einem Dreh sind schon 3 Felder zusammen, und das vierte ist auch schnell eingebaut. (mehr …)

teufelstonne-s-grundstellungteufelstonne-loesungsschemaNachdem im vorigen Artikel Grundlagen, Notation und Algorithmen der Teufelstonne (Nintendo Barrel) erläutert wurden, geht es nun an die Lösung dieses verflixten Puzzles.

Die Infos von der Grundlagen-Seite werden im Folgenden als bekannt vorausgesetzt, aber die schönen Spickzettel mit den einzelnen Algos zeige ich natürlich auch hier auf dieser Seite. Los gehts:

.
(mehr …)

teufelstonneGut 30 Jahre lang lag die Teufelstonne meist ungenutzt und ungelöst in meiner Schublade. Denn so richtig warm geworden bin ich damit in den 1980ern nicht – trotz Lösungssystem aus einem Buch. Das soll sich nun ändern. Denn auf Youtube wurde ich nach einer Lösung für den „Nintendo Barrel“ gefragt.

Zunächst dachte ich „Kennichnich, habbichnich, kannichnich, brauchichnich“ 😉 aber dann hab ich doch mal gegoogelt und festgestellt, dass „Nintendo Barrel“ der international übliche Name für meine „Teufelstonne“ ist. Sie wird auch „Ten Billion Barrel“, „Tenbirion“ oder „Nintendo tumbler puzzle“ genannt.

(mehr …)

 

Vor einigen Tagen hatte ich Euch in einem Video eine Rätselfrage gestellt, in der es um das berühmte Zauberwürfel-Muster mit den 6 vertauschten Mittelsteinen geht. Ihr findet sie unter dem obenstehenden Link, und wer sie noch nicht kennt, dem empfehle ich, zunächst die Rätselseite samt Video anzuschauen, sich dann Gedanken um eine eigene Lösung zu machen und erst danach weiter unten hier auf dieser Seite das Lösungs-Video zu schauen. (mehr …)

200x200-helicoptercube-jumbledNachdem ich vorgestern bereits ein Video hochgeladen habe, wie man den Helicopter-Cube ohne Jumbling lösen kann (wenn er denn auch ohne Jumbling gemischt wurde), kommt nun der zweite Teil, das Lösen mit Jumbling.

Das Foto rechts zeigt schon, worum es beim Jumbling geht: Um ‚geheimnisvolle‘ spezielle Zugfolgen, die ganz ungewöhnliche Resultate bringen. Damit kann man den Helicopter Cube aus seiner Würfelform bringen – man kann aber auch damit z.B. zwei benachbarte Center tauschen, was ohne Jumbling niemals passiert. (mehr …)

voidcube6766-600voidcube6764-600Zum Void Cube habe ich bereits vor längerer Zeit eine Lösung beschrieben. Wenn – in 50% der Fälle – am Ende eine „unmögliche“ Stellung übrigbleibt (nur 2 Kanten vertauscht oder nur 2 Ecken vertauscht), dann hilft der folgende Algorithmus. Er tauscht auf der Oberseite die hintere mit der rechten Kante:

(r2 U’ M’ U) (r2 U2) y’ (M U M’ U)

Nun habe ich dazu ein Video gedreht, das nicht nur diesen Zug zeigt, sondern vor allem versucht zu erläutern, was eigentlich bei diesem Parity-Fall geschieht: Der Würfel wurde quasi „um die falschen Löcher herum“ gelöst. Was zunächst ziemlich schräg klingt, wird aber im folgenden Video bewiesen, und außerdem wird daraus die Möglichkeit entwickelt, einen Void Cube mit Parity auch lösen zu können, wenn man die oben gezeigte Zugfolge mal nicht zur Hand hat. (mehr …)

200x200-mixup4x4x4Nach längerer Zeit endlich wieder ein Artikel mit Video für die Seite Zauberwürfel-Lösungen, die man auch direkt über das Menü dieses Blogs finden kann. Diesmal zeige ich, wie ich den 4x4x4 Mixup Cube löse – eine geniale Variante des normalen 4er-Zauberwürfels, der auch Master Cube genannt wird.

Die Lösung des normalen 4x4x4 wird hier als gekonnt vorausgesetzt. Dazu gibt es hier im Blog sowohl einen Spickzettel als auch ein Video-Tutorial. Hier im folgenden Mixup-Video werden diese Lösungsschritte nur kurz gestreift, während der Fokus auf den Mixup-Besonderheiten liegt. Also darin, wie man einen verdrehten Mixup wieder in Würfelform bekommt. Und auch, wie man ein einzelnes Kantenpaar wenden kann, ohne dafür diesen elend langen und schwer zu behaltenden Zug verwenden zu müssen, den ich bei der Lösung des Standard-4x4x4 empfohlen habe.

Also E+ (M‘ U2 M) E- (M‘ U2 M)
statt (r2 B2 U2 l) (U2 r‘ U2 r) (U2 F2 r F2) (l‘ B2 r2). (mehr …)

mixupcube-tag1Gestern ist endlich mein 3x3x3 Mixup Cube aus Hongkong gekommen. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein normaler Zauberwürfel, wobei die mittleren Ebenen leicht vergrößert sind.

Der Clou ist, dass er 45°-Drehungen der Mittelebenen ermöglicht. Dadurch lassen sich Center und Kantensteine beliebig untereinander tauschen. Das Bild zeigt einen Centerstein am Kantenplatz und umgekehrt. Auch sieht man auf dem Foto, dass der rote und orange Centerstein nicht mehr gegenüber stehen. Ein sehr faszinierender Zauberwürfel.

Anfangs hatte ich größte Mühe, ihn überhaupt wieder vollständig in die Würfelform zu bekommen. Mittlerweile kann ich ihn aber lösen, wobei es einen Parity-Fall gibt, dessen Algo ich noch nicht ganz auswendig kann. Daher dieser Spickzettel. Irgendwann gibt es vielleicht ein ausführliches Tutorial für den Mixup Cube. Ich werde erst noch ein bissl üben (und abwarten, ob überhaupt jemand eine Anleitung für den MixUp Cube wünscht). (mehr …)