Mit ‘Tutorial’ getaggte Beiträge

megaminx-dsc01953Hier möchte ich beschreiben, wie ich derzeit den Megaminx löse. Eine Seite insbesondere für meine Lieblings-Svenja  🙂 der Adventsmän heute am 1. Dezember einen Megaminx vorbeibringt (hoffentlich in einem Stück und nicht Einzelteile in 24 Fensterchen).

megaminx-dsc01993Ich bin zwar immernoch ein Anfänger auf diesem Dodekaeder namens Megaminx, aber immerhin habe ich meine Zeiten von gut 13 Minuten auf ca. 6-7 Minuten reduziert. Und übe weiterhin, um möglichst bei der Cubelonia 2017 sicher unter 6 Minuten zu sein. Vergesst also, was ich früher mal auf dem Megaminx-Spickzettel geschrieben habe. Inzwischen geht das schneller, übersichtlicher, einfacher, besser. Und zwar so:

  1. Weißer Stern
  2. Weiße Ecken mit dazugehöriger Kante
  3. Rote Kanten
  4. Rote Ecken samt ihrer Kanten
  5. Grüne, violette, gelbe, blaue Kanten und Ecken

Und dann nur noch die letzte Ebene. Das kommt dann auf der nächsten Seite:

  • Graue Kanten orientieren (Stern)
  • Graue Kanten positioneren
  • Graue Ecken orientieren
  • Graue Ecken positionieren

(mehr …)

mixupcube-tag1Gestern ist endlich mein 3x3x3 Mixup Cube aus Hongkong gekommen. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein normaler Zauberwürfel, wobei die mittleren Ebenen leicht vergrößert sind.

Der Clou ist, dass er 45°-Drehungen der Mittelebenen ermöglicht. Dadurch lassen sich Center und Kantensteine beliebig untereinander tauschen. Das Bild zeigt einen Centerstein am Kantenplatz und umgekehrt. Auch sieht man auf dem Foto, dass der rote und orange Centerstein nicht mehr gegenüber stehen. Ein sehr faszinierender Zauberwürfel.

Anfangs hatte ich größte Mühe, ihn überhaupt wieder vollständig in die Würfelform zu bekommen. Mittlerweile kann ich ihn aber lösen, wobei es einen Parity-Fall gibt, dessen Algo ich noch nicht ganz auswendig kann. Daher dieser Spickzettel. Irgendwann gibt es vielleicht ein ausführliches Tutorial für den Mixup Cube. Ich werde erst noch ein bissl üben (und abwarten, ob überhaupt jemand eine Anleitung für den MixUp Cube wünscht). (mehr …)

Achtung: Diese Seite über den Megaminx ist nicht mehr aktuell.
Inzwischen gibt es eine ausführliche und bessere Lösungsvariante, jeweils mit Text+Fotos und sogar mit Videos:

Das Folgende lasse ich nur zum Nachschlagen und aus „historischen Gründen“ 😉 online. Zum Lösen des Megaminx empfehle ich die oben verlinkten beiden Teile.

.

Megaminx-Spickzettel zur Lösung der letzten Ebene

200x200-megaminxGestern habe ich zum ersten Mal den Megaminx gelöst. Wenn man den normalen Zauberwürfel lösen kann, schafft man die unteren Ebenen bzw. Seiten intuitiv ohne besondere Zugfolgen. Bei der letzten Ebene wird es etwas schwieriger, aber auch dort lassen sich Parallelen zur Zauberwürfel-Anfängermethode feststellen.

Die Züge für die letzte Ebene habe ich dem Video http://www.youtube.com/watch?v=rVmRjPvedXY entnommen. Leider verwendet der Ersteller des Videos keine Algoritmen in der üblichen Notation, und eine U-Drehung (also im Uhrzeigersinn) nennt er ’nach links drehen‘, weil sie die Vorderseite der oberen Ebene natürlich nach links dreht. Aber ich habe die Züge mitgeschrieben, und bevor ich mein Gekritzel nicht mehr lesen kann, mache ich hier zunächst mal einen kleinen Spickzettel für die letzte Ebene des Megaminx (später gibts vielleicht mal ein Lösungsvideo oder eine Lösungsbeschreibung). Ich gehe für die Beschreibung ‚traditionsgemäß‘ davon aus, dass die letzte Ebene gelb ist – es geht aber natürlich auch mit jeder anderen Farbe. (mehr …)

200x200-witeden-bandagedNun habe ich auch ein Handy-Video aufgenommen, das den Lösungsweg des bereits vorgestellten „Bandaged“-Würfel zeigt.

Damit auch jene Cuber was davon haben, die den Klarsichtwürfel nicht haben, zeige ich im Video parallel die Lösung des zusammengeklebten Zauberwürfels:

200x200-pyraminxHier gibt es nun eine einfache Anfänger-Lösung für den Pyraminx, auch „magische Pyramide“ genannt (z.B. in Büchern der 1980er). Der Pyraminx ist ganz einfach zu lösen, hier folgt meine etwa zehnminütige Erklärung als Youtube-Video:

Ich hoffe, Ihr versteht es auch ohne Untertitel. 😉 (mehr …)

Inzwischen ist mein Notebook zum dritten Mal aus der Garantiereparatur zurück (und bisher ist der Fehler noch nicht wieder aufgetreten – sollte dies etwa ein Hinweis darauf sein, dass er tatsächlich behoben wurde??? Das wäre ja unglaublich…). Nun kann ich jedenfalls die letztens aufgenommenen Videos auch bearbeiten und schonmal einige hochladen. (mehr …)